Newsletter abonnieren!
Bleiben Sie immer Aktuell!
 
 

Einweihung Minispielfeld am 14. September um 10:00 Uhr beim Sportplatz

Bodolz, den 01.09.2019

In den nächsten Wochen wird das Minispielfeld fertiggestellt. Mit einer Größe von 40mx20m ist es wohl das größte Feld im Landkreis. Die Gemeinde hat sich bewusst für diese Größe ntschieden, da durch den Bau des Platzes auf dem bisherigen Hartplatz eine Trainingsmöglichkeit für die Fußballer weggefallen ist. Mit dem neuen Feld ist es nun unseren Aktiven möglich, weiterhin auf zwei Plätzen trainieren zu können.

 

Der Platz besteht aus pflegeleichtem Kunstrasen und dieser zu 70% aus Naturbestandteilen wie Hanf und Kreide, die besonders gut im Rasen fixiert sind. Die umlaufende Spielfeldbegrenzung sorgt dafür, dass das Infillgranulat nicht aus dem Spielfeld gelangen kann. Der Rasen selbst muss nicht bewässert, gedüngt oder gemäht werden und kann ganzjährig bespielt werden. Diese einzigartige Bauweise wird europaweit zum ersten Mal verwirklicht, so der Hersteller.

 

Die Gemeinde wendet für diesen Platz einen Betrag im 6-stelligen Bereich auf, um den Sport und die Freizeitmöglichkeiten innerhalb der Gemeinde zu fördern.

Deswegen eine dringende Bitte an alle Nutzer:

Bitte behandelt den Platz pfleglich, Bandenwerbung in Form von Graffitis ist weder erforderlich noch erwünscht. Um das Spielfeld herum werden Mülleimer stehen, wo man seinen Müll „artgerecht“ entsorgen kann. Achtet auf das Feld, es ist für euch gebaut orden.

 

Und: Dieser Platz ist für alle da, sowohl für die Spieler des BCB als auch für die Freizeitkicker. Insofern ist gegenseitige Rücksichtnahme angebracht, damit alle Fußballer gleichermaßen das Feld benutzen können. Möglicherweise wird es in den ersten Wochen zu zeitlichen Konflikten zwischen aktiven Spielern und Freizeitkickern kommen, aber auch diese Überschneidungen lassen sich klären. Deshalb bitte ich zu Beginn einfach um eine gewisse Gelassenheit, bis sich die Nutzungszeiten eingespielt haben.

 

Hinweis: Aus versicherungstechnischen Gründen muss das Spielfeld noch von der DEKRA abgenommen werden. Deswegen muss es bis zur Abnahme gesperrt bleiben, wofür ich um Verständnis bitte. Sobald die Abnahme erfolgt ist, kann auf dem Feld gespielt werden.

 

Ich wünsche allen Fußballerinnen und Fußballern viel Spaß mit dem neuen Platz!

 

Christian Ruh

Erster Bürgermeister