Newsletter abonnieren!
Bleiben Sie immer Aktuell!
 
 

Grundsätzliches

Unter dem Begriff Soziales Leben bietet die Gemeinde Bodolz Hilfe und Unterstüt­zung für die alltäglichen Bedürfnisse unserer Bürgerinnen und Bürger. Dies reicht von der Kinderbetreuung über Schulen, Vereine, Seniorenarbeit bis zur konkreten Hilfe in Notfällen. Darüber hinaus ist die Gemeinde bestrebt, Zug um Zug das soziale Umfeld zu stär­ken und zu verbessern.

Kinder- und Jugendbetreuung

Die Gemeinde bietet verschiedene Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Jugend­liche:


0 bis 3 Jahre
Seit Januar 2011 steht der Gemeinde Bodolz eine Krippengruppe mit max. 12 Plätzen im gemeindlichen Kindergarten zur Verfügung. Die Betreuungszeit ist von 07.30-13.30 Uhr und die Aufnahme erfolgt ab einem Alter von 12 Monaten.

Des Weiteren wird eine Krippenbetreuung im kath. Kindergarten St. Johannes der Täufer angeboten.

Im Haus der Generationen gibt es zusätzlich die Großtagespflege "Kunterbunte Kinderkiste", wo täglich Kinder vom ersten Lebensjahr an betreut werden.

Die Kindergruppe Kunterbunt und die Krabbelgruppe bieten außerdem mehrmals wöchentlich eine stundenweise Betreuung für Kinder bis zu 3 Jahren.

3 bis 6 Jahre
Die Gemeinde Bodolz verfügt über zwei Kindergärten:

  • den Gemeindekindergarten Im Obstgarten 15 und
  • den kath. Kindergarten St. Johannes der Täufer, Kirchstraße 13.


Schulkinder
In der Grundschule können Kinder ganztags betreut werden. Mehr zu diesem Thema: Klicken Sie auf Kinderbetreuung.

Jugendarbeit
Für Jugendliche bietet das Jugendzentrum im Haus der Generationen vielfältige Aktionen. Für Kinder ab 6 Jahren steht der Kindertreff in der Dr.-Emil-Hasel-Siedlung zur Ver­fügung.

Ansprechpartner für Erwachsene
Als Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte, aber auch für Anregungen und Wünsche unserer Bürgerinnen und Bürger stehen unsere Gemeindebeauftragten Caroline Cerisier und Helmut Schock-Hackspacher zur Verfügung. Sie kümmern sich um Jugendliche wie Erwachsene, helfen bei Bedarf beim Ausfüllen von Formularen und bei Behördengängen.

Zu den Kontaktdaten der Gemeindebeauftragten